Mitgliederversammlung: Neue Abteilungsleitung gewählt.

22.01.2022

MTV ROSENHEIM | VEREINSLEBENMITGLIEDERVERSAMMLUNG WÄHLT NEUEN VORSTAND
MIT EINER NEUEN LEITUNG UND NEUEN STRUKTUREN SIND WIR FIT FÜR DIE ZUKUNFT!

https://www.volleyball-rosenheim.de/wp-content/uploads/2022/01/Abteilungsleitung_Volleyball_2022-scaled-e1642858252802.jpg

Am Montag, 17.01.22 trafen sich die Abteilungsmitglieder zur „Jahreshauptversammlung 2021“.
Diese konnte coronabedingt erst jetzt durchgeführt werden. Zahlreiche Mitglieder erschienen, unter strengen 2G+-Regelungen, um u.a. über eine neue Struktur für die Aufgaben der Zukunft zu entscheiden. Diese Strukturanpassung erfolgt auch pünktlich zum 50jährigen Abteilungsjubiläum, denn „die MTV Volleyballer“ wurden 1972 ins Leben gerufen.

Um es vorwegzunehmen, der neue Abteilungsleiter ist auch weiterhin der alte Abteilungsleiter. Der langjähre Spartenleiter, Markus Biczkowski, wurde auch für die nächsten beiden Jahre wieder einstimmig von den Mitgliedern gewählt. Außerdem im Amt bestätigt wurden Wolfgang Eberl als Kassier und Martina Fezer als Jugendbeauftragte. Damit war, anders als in den vorherigen Jahren, die Abteilungsleitung aber auch schon besetzt. Waren es bisher 9 Mitglieder werden es in Zukunft nur noch drei sein. Denn auch hierüber hatten die Mitglieder abgestimmt. Es wurde eine Neuordnung beschlossen, um fit in die nächsten Jahre zu gehen. Demnach wurde die eigentliche Abteilungsleitung auf nur noch drei Mitglieder verkleinert, um die „Routineaufgaben“ künftig über das Jahr in einzelnen Ausschüssen, unabhängig von Abteilungsleitungssitzungen, betreuen zu können.

Zum Start ging Markus Biczkowski auf die letzten Jahre und unser anstehendes Jubiläumsjahr ein. Da Corona das Treffen so lange verhindert hatte, wurden auch noch bis ins Jahr 2020 zurück zahlreiche Erfolge und Veränderungen von ihm aufgeführt. Insgesamt steht es, was man in Coronazeiten kaum erwarten hätte können, mehr als gut um die Volleyballabteilung. Man ist sowohl bei den Herren als auch bei den Damen in die Bayernliga aufgestiegen und spielt dort zwischenzeitlich erfolgreich mit und auch die Jugend und das Mitgliederdasein hat unter Corona nicht wie befürchtet gelitten. Ganz im Gegenteil, konnte die Abteilung die Mitgliederzahl in den letzten Monaten sogar mehr als deutlich steigern. Vor allem der männliche Jugendbereich hat hier viel dazu beigetragen. Denn viele Jungs im Landkreis wollen bei den erfolgreichen Jungendteams mitmachen. Außerdem gab es in der Volleyballabteilung keinen nennenswerten Austrittsruck, sondern eher Konstanz und eine rege Trainings- und Spielbeteiligung, so es denn möglich war.

Dies zeigt sich auch an einer ausgewogenen Finanzlage, die man in Coronazeiten etwas angespannter hätte erwarten dürfen. Insgesamt ist die Abteilung daher auf einer sehr soliden Basis. Diese hat dann Markus Biczkowski im zweiten Teil seiner Ausführungen auch näher erläutert und dafür neue Strukturen vorgeschlagen. Trotz der Erfolge sollte die Basis der Abteilungsleitung vergrößert werden, um künftig mehr Mitglieder ihr Können und Engagement einbringen lassen zu können. Damit soll die Abteilung noch leistungsfähiger werden. Was bisher vor allem „nur“ 9 Abteilungsvorstände gestemmt hatten, wird nun in 5 neu geschaffenen Ausschüssen, als „Ganzjahresaufgabe“ von dafür besonders qualifizierten Mitgliedern koordiniert. In diesen Ausschüssen werden zahlreiche weitere Mitglieder mitwirken können, um so eine wesentlich breitere Basis und noch mehr Leistungsfähigkeit zu schaffen.

Diese neue Struktur wurde den anwesenden Mitgliedern ausführlich erläutert und danach auch über deren Abstimmung gebeten. Die Mitglieder stimmen, unter Wahlleiter Robert Krippahl, für die Schaffung dieser neuen Strukturen. Danach erfolgte die Entlastung der alten Abteilungsleitung und im Anschluss wurden die bereits genannten drei neuen Abteilungsleitungsmitglieder gewählt.

Mit dieser Neuausrichtung, die auch mehr Identifikation und vor allem das Nutzen von Mitgliederpotenzialen in der Abteilung schaffen soll, wird die Volleyballabteilung fit für die Zukunft gemacht. Viele Erfolge gab es in den letzten 50 Jahren und diese dürften sich dann auch in den kommenden Jahren anschließen.

1972 BIS 2022 | 50 JAHRE VOLLEYBALL-LEIDENSCHAFT IN ROSENHEIM

https://www.volleyball-rosenheim.de/wp-content/uploads/2022/10/Logo_ASB_Glassfloor.png
https://www.volleyball-rosenheim.de/wp-content/uploads/2022/10/Logo_Augentagesklinik_Chiemsee.png
https://www.volleyball-rosenheim.de/wp-content/uploads/2020/09/Logo_Klinik_St_Georg.png
https://www.volleyball-rosenheim.de/wp-content/uploads/2020/09/Logo_Mediana.png
https://www.volleyball-rosenheim.de/wp-content/uploads/2020/09/Logo_Simsseer_Braumanufaktur.png
https://www.volleyball-rosenheim.de/wp-content/uploads/2020/09/Logo_inoah_Beratung_Rosenheim.png

VOLLEYBALL ROSENHEIM

https://www.volleyball-rosenheim.de/wp-content/uploads/2020/03/MTV-Logo_Volleyball_Homepage.png

SOCIAL MEDIA

TWITTER-STREAM

@MTV_Rosenheim@MTV_Rosenheim - 1 Jahr

Jugendsaison 21/22 für MTV Rosenheim begonnen ::: U20 & U18 & U15 weiblich, sowie U18 männlich kämpften am 3. & 10.…